Aufstockung Aqua Carreé Berlin

Aufstockung Aqua Carré Berlin

Aus der einstigen Armaturenfabrik Aqua Butzke ist nach dem Wegzug der Fabrik Ende der 1990er Jahre ein Kreativstandort entstanden.

Die heterogene Geschichte der heutigen Aqua-Höfe wurde fortgeschrieben. Drei neue Gebäudeteile wurden hinzugefügt, von denen zwei auf dem Bestand aufsetzen. Auf dem historischen Teil entstand eine dachähnliche Konstruktion aus Holz und Stahl, deren zurückhaltende Staffelung auch den Ansprüchen des Denkmalschutzes genügte. Der zweigeschossige Anbau aus den 1970er Jahren wurde hingegen um zwei Stahlbetongeschosse und einen weiteren reinen Stahlaufbau ergänzt. Außerdem entstand an der Ritterstraße ein Anbau aus Betonfertigteilen.

Im Inneren wurden die Farbkonzepte des damaligen Architekten Werner Weber fortgeschrieben, was insbesondere die farbliche Gestaltung der Treppenhäuser betrifft. Erhalten wurden ebenfalls die Terrakotta-Verkleidungen und die Holztreppe im Foyer.

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Aufstockung_im_Berliner_Gewerbehof_von_Karsten_Groot_6493198.html

Kennzahlen:

Bauherr: GSG Invest GmbH
BGF: 21.173 m²
Bauzeit und Fertigstellung: 21 Monate;Herbst 2018
Leistung KGA: LPH 1-8
Fotos: Ulrich Schwarz

 

Zurück